Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

GfA e.V. - Gesellschaft für Arbeitsmethodik und Lebensgestaltung

Sind Ihre Endgeräte – und damit Ihre Daten – sicher?

Endgeraete

Datum

7. August 2021

Uhrzeit

17:00

Veranstaltungsort

Bildungshaus St. Bernhard

Viele Menschen können sich überhaupt nicht vorstellen, dass normale Endgeräte für Hacker ein Kinderspiel sind. Endgeräte, wie wir sie alle in unserem Büro und zu Hause haben und die an das Telekommunikations- oder Computernetz angeschlossen sind. Haben Sie einen PC-Arbeitsplatz, gehören Ihr Computer, Drucker, Router und Ihr Telefon dazu. Telefonieren Sie mit einem Smartphone, ist auch dieses ein Endgerät. Ihr privates Festnetztelefon zu Hause zählt ebenso dazu wie die Spielekonsole Ihres Sohnes, Ihr Smart-TV und andere Home-Entertainment-Geräte. Haben Sie ein Smart Home, nutzt das Internet der Dinge (IoT) alle mit dem Internet verbundenen Elektrogeräte und Schaltungen. Vom Kühlschrank über die Mikrowelle bis hin zur Alarmanlage. So unglaublich es auch klingt: Sogar Ihr Auto ist ein Endgerät. Denn schließlich fahren Sie als moderner Mensch mit Hightech-Begleitung wie Autoradio, Navi und Fahrassistenzsystemen. 

 

Der technologische Fortschritt bietet uns ein komfortables Leben, hat aber leider auch Schwachstellen. Und diese nutzen Cyberkriminelle schamlos aus. Während es früher “nur” um den Diebstahl oder Verlust von Geräten ging, ist heute der Schutz vor Datendiebstahl und Datenmissbrauch vordringlich. Knacken Hacker Ihr vermeintlich sicheres Passwort, können sie Ihre Virenschutzsoftware ausschalten und Ihren Computer ausspionieren. Sie kopieren Verträge, die Sie auf Ihrer Festplatte gespeichert haben, und Ihre E-Mail-Korrespondenz mit wichtigen Geschäftspartnern. Und damit sie später wiederkommen und weitere Daten stehlen können, installieren sie ein bestimmtes Programm auf Ihrem PC. Oder Sie schicken Ihnen eine Schadsoftware im E-Mail-Anhang, die Ihre Computeraktivitäten in Echtzeit an den Hacker übermittelt. Und das alles völlig unbemerkt. Im harmlosen Fall wird Ihr E-Mail-Postfach mit unzähligen Spam-Mails überflutet. Schlimmstenfalls erhalten die Cyberkriminellen Zugriff auf Ihre Bankdaten und räumen Ihr Konto ab. 

 

Hacker können sogar Ihr Smartphone anzapfen und Ihre Gespräche mithören. Auch wenn sie damit keinen Schaden anrichten, sind Sie natürlich verunsichert, wenn Sie merken, dass mit Ihrem Handy etwas nicht stimmt. Denn dafür gibt es untrügliche Anzeichen. Sie verstehen nicht, wie das passieren konnte. Und möchten natürlich, dass sich solche Vorfälle nicht wiederholen. Weil Sie das schändliche Treiben der Cyberkriminellen aber nicht stoppen können, bleibt Ihnen als Nutzer der Hightech nur eines: sich bestmöglich vor diesen Attacken zu schützen. Denn auf die Geräte können Sie nicht mehr verzichten. Sie sind inzwischen fester Bestandteil des täglichen Lebens. In unserer Veranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen, erhalten Sie wichtige Informationen über Hackerangriffe und darüber, wie Sie Ihre Endgeräte auch als Nichttechniker sicherer machen können.

Referent: Lukasz Wrobel, Geschäftsführer WroBo Net

Lukasz Wrobel

Lukasz Wrobel ist unabhängiger Sicherheitsberater. Der Gründer von WROBO.NET ist spezialisiert auf Analyse und Abwehr digitaler Angriffe: Wrobel analysiert Unternehmen aus der Sicht von potentiellen externen Angreifern und optimiert anschließend die IT-Sicherheit, um unbemerkten Datendiebstahl zu verhindern und damit finanziellen Schaden von Unternehmen abzuwenden. Wrobel entwickelt darüber hinaus individuelle Werkzeuge zur Datenanalyse und verantwortet die Administration von Firewalls, IDS und Honeypot-Systemen. Er betreibt seit 2006 eine Datenbank zur Erfassung digitaler Angriffe und erarbeitet detaillierte Profile von Hackern, ihren Angriffsmethoden sowie ihren Werkzeugen.
Vor Gründung seines eigenen Unternehmens war Wrobel unter anderem als CISO bei ISN International Security Network GmbH tätig. Außerdem war er als Analyst und Berater bei ADA Allgemeine Datenanalyse GmbH tätig: In enger Zusammenarbeit mit Heinz-Dieter Giermes entwickelte er verschiedene Werkzeuge zur wirkungsvollen Absicherung von Daten und zum Aufbau von sicheren Server-Strukturen für den Finanzsektor. 

Lukasz Wrobel interessiert sich in seiner Freizeit für historische Fotografie und Kunst.

Ort: Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt
Datum: 07.08.2021
Uhrzeit: 17.00-19:00 Uhr

Organisationspauschale: Gäste 15 €

Im Falle von Krankheit des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, behält sich der Veranstalter eine Verschiebung der Veranstaltung vor.

jetzt anmelden

Ticketart

Gäste
6 übrig
Menge
Preis pro Ticket 15,00 
Studenten / Arbeitssuchende
8 übrig
Menge
Preis pro Ticket 5,00 
Menge Gesamt

Veranstaltungsort

von GfA

  • Bildungshaus St. Bernhard
  • An der Ludwigsfeste 50
  • Rastatt
  • Deutschland

Detaillierter Zeitplan

  • 7. August 2021 17:00 - 19:00
Teilen

Referent*in

Zum Kalender hinzufügen
Scroll to Top