Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

GfA e.V. - Gesellschaft für Arbeitsmethodik und Lebensgestaltung

Über Uns

Über uns

Die Gesellschaft für Arbeitsmethodik und Lebensgestaltung (GfA e.V.) beschäftigt sich seit 1954 mit praktischen Methoden und ganzheitlichen Ansätzen für ein selbstbestimmtes Leben und Arbeiten. Die Veranstaltungen und Veröffentlichungen des Vereins richten sich an Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln und privat vorankommen möchten. Dabei greift man in der Gemeinschaft auf eine ganze Reihe von gelebter Kompetenz zurück. Die Mitglieder geben ihre Erfahrungen weiter und entwickeln fundierte Strategien zur Problemlösung oder Optimierung. Dabei bleibt der etablierte Verein immer am Puls der Zeit. Social-Media-Kanäle und Sprachassistenten wie Alexa werden ebenso ins Angebot eingebunden wie Videos und klassische Medien. Diese Themen stehen in den Regional- und Themengruppen im Fokus:

  • Impulse zur Lebensgestaltung und zur beruflichen Weiterentwicklung
  • Effektivität und Effizienz im Umgang mit den eigenen Energien und Mitteln
  • Problemlösungskompetenz für private Lebenslagen und berufliche Situationen
  • Orientierung in Zeiten globalen Wirtschaftens, flexibler Arbeitsgestaltung, Segmentierung der Gesellschaft sowie der Medien- und Informationsflut

Mit einer GfA-Mitgliedschaft wird man Teil einer Gemeinschaft, die sich aus Menschen aller Altersgruppen zusammensetzt. Es sind Fachleute vieler beruflicher Branchen im Netzwerk der Experten aktiv – vom alteingesessenen Handwerker bis zur Jungunternehmerin im E-Commerce. Der Ruhestand ist für GfA-Interessierte kein Hindernis. Ganz im Gegenteil. Langjährige Lebens- und Arbeitserfahrung bieten die Möglichkeit interessanten Inputs für Gruppenabende, Seminare, Vorträge, Podcasts und andere Angebote.

Themengruppen

  • Alternative Methoden
  • Beruf & Weiterkommen
  • Engpasskonzentrierte Strategie
  • Internationales IT Management
  • Kunst – Kultur – Galerie – Musik
  • Lebensgestaltung
    und Zukunftsorientierung
  • Unternehmenskultur
  • Virtual Reality for Business
  • Visuelle Kommunikation
  • Zukunftsbild und Purposes

Sowie Bücher,  APPS, Podcasts und Videos

Auf den Wellen des Erfolgs: Die Geschichte der GfA

Der Erfinder Gustav Großmann legte im übertragenen Sinn den Grundstein für die GfA. Er war Wegbereiter der methodischen Arbeits- und Lebensgestaltung in Deutschland und fand viele Anhänger für seine Großmann-Methode. So waren die Gründungsmitglieder der Gesellschaft damals alle Schüler dieses berühmten Rationalisierungsfachmanns.

Man wollte sich untereinander helfen und Wissenslücken schließen. Die Förderung stand und steht noch heute im Vordergrund. Schon bald fanden sich auch internationale Mitglieder in der Gemeinschaft ein, beispielsweise aus Österreich, Belgien und der Schweiz. Der Verein gewann Ansehen und die Medien wurden auf die hochwertigen Vorträge und Veranstaltungen aufmerksam. Einige davon wurden sogar im Fernsehen übertragen.

Gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Viele Manager und Berater haben bereits über die GfA ein breites Publikum erreicht und konnten ihren Bekanntheitsgrad enorm steigern. Andere Mitglieder sind mit Hilfe kompetenter Ansprechpartner innerhalb der Gemeinschaft in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung enorm weitergekommen. Nicht nur Start-Ups profitieren von der geballten Kompetenz, auch erfahrene Geschäftsleute bekommen immer wieder wichtige Impulse, um ihr Unternehmen auf Kurs zu halten. Schließlich ist auch “Vitamin B” nicht zu unterschätzen und automatischer Bestandteil eines lebendigen Netzwerks, in dem die Mitglieder sich regelmäßig auch persönlich begegnen.

Es gibt also viele gute Gründe, der GfA beizutreten. Der entsprechende Aufnahmeantrag verbirgt sich hinter dem Button “Mitglied werden”.

Scroll to Top