Gut zu wissen: Display Marketing

Display Marketing, auch Displaymarketing, Display Ad Marketing oder einfach Internet-Bannerwerbung genannt, ist eine klassische Disziplin des Online Marketings. Hier werden grafische Werbemittel, sprich Ads in Form von Bannern, Animationen, aber auch Videos, Buttons und weiterer Elemente strategisch auf Websites, in Onlineshops, Blogs etc. positioniert, um möglichst zielgruppengenaue Klicks zu generieren. Letztere führen in weiteren Marketing-Prozessen optimalerweise zu Abschlüssen. Gekonntes Display Marketing leistet nach wie vor einen wichtigen Beitrag zum Brand Building. Welche Vorteile es außerdem bereithält, wo die Nachteile liegen und viele weitere nützliche Informationen zum Thema, lesen Sie im neuen Beitrag der Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V. (GfA e.V.).

Wie funktioniert Display Marketing?

Um Display Marketing vollziehen zu können, benötigen Sie zunächst einen Publisher. Dieser veröffentlicht Ihre Bildelemente, Animationen etc. Sie selbst agieren als Advertiser, der die Ads ausarbeitet und dann über die Website(s) eines Publishers ausspielen lässt. Einer der heute wichtigsten Publisher ist Google. Der Internet-Konzern stellt mit Google Ads, früher Google Adwords, einen umfangreichen Dienst zur Generierung und Schaltung von Display Marketing bereit. Entsprechende Anzeigen werden hier mithilfe von künstlicher Intelligenz weitgehend automatisiert und höchst zielgruppengenau in einem Netzwerk aus Millionen von Webpräsenzen veröffentlicht. Die Bezahlung erfolgt in der Regel je nach Effektivität des Banners auf Grundlage von TKP (CPM) – Preis für 1.000 Sichtkontakte – CPC – Preis je Klick – CPL – Preis pro Kontaktaufnahme oder CPS – Preis pro Verkauf.

Eine Display-Marketing-Maßnahme enthält stets einen Link, der zu einer Zielseite, zumeist einer spezifischen Landingpage, führt. Die Verlinkung kann direkt auf ein Werbebanner oder einen Button gelegt werden. Typische Formen von Display-Anzeigen sind hohe bzw. schmale Werbebanner und Layer Ads, die sich in den Vordergrund einer Website bewegen und dann manuell oder automatisch geschlossen werden. Neben Bildelementen ist auch die Nutzung von Flash Clips, Streaming Ads oder E-Mercials möglich.

Welche Vorteile bietet Display Marketing?

Display Marketing bietet Ihnen die Chance, mit relativ wenig Aufwand eine große Reichweite aufzubauen und Ihre Zielgruppen präzise zu erreichen. Sie können vielfältige Formate in Anspruch nehmen, die jedem Produkt bzw. jeder Dienstleistung die passende Werbebasis verschaffen. Das Monitoring und Reporting zeigt sich im Display Marketing generell einfach, sodass entsprechende Maßnahmen überaus effizient überwacht, gesteuert und optimiert werden können. Sie haben die Möglichkeit, Ihre (potenziellen) Kunden direkt zum Kauf zu animieren oder subtile Lead-Generierung zu betreiben – die Optionsvielfalt ist enorm. Bestenfalls geht mit der großen Reichweite ebenfalls eine Steigerung der Markenbekanntheit einher.

Welche Nachteile hat Display Marketing?

Der wahrscheinlich größte Display-Marketing-Nachteil ist die – aufgrund der in den letzten Jahren immer größer werdenden Flut mehr oder weniger platter Werbebotschaften – mittlerweile große Verbreitung von Ad-Blockern. In diesem Zusammenhang ist heute zudem eine regelrechte Banner-Blindheit – also die bewusste oder unbewusste Ausblendung derartiger Elemente – seitens der meisten Internetnutzer zu verzeichnen.

Checkliste – worauf man beim Display Marketing besonders achten muss?

Folgende Fragen/Faktoren sollten Sie bei der Eruierung einer Display-Marketing-Strategie unbedingt berücksichtigen.

  1. Wo liegt das Ziel meines Display Marketings?

Die Basis einer jeden letztendlich effizient umzusetzenden Display-Marketing-Strategie ist die Definition möglichst differenzierter Ziele. Ohne diese sind Erfolge und Misserfolge nicht eindeutig festzumachen.

  1. Wen muss ich wo ansprechen?

Die Festlegung der eignen Zielgruppe und die Ausrichtung sämtlicher Maßnahmen im Display Marketing auf jene ist elementar für den Erfolg. Schalten Sie beispielsweise Bannerwerbung auf nicht zielgruppenspezifischen Kanälen, werden Ihre Anstrengungen großteilig ins Leere verlaufen. Darüber hinaus sollten Sie sich Ihre Publisher natürlich ebenfalls in puncto Nutzeraufkommen und Infrastruktur genau ansehen, um wirklich ökonomisch Display Marketing betreiben zu können.

  1. Wie muss die für meine Zwecke optimale Online-Bannerwerbung aussehen?

Ihr Display Marketing sollte nicht nur Ihre Zielgruppe optimal ansprechen, sondern darüber hinaus stets Ihre Corporate Identity widerspiegeln. Nur so stärken Sie auch Ihre Marke. Moderne Bannerwerbung arbeitet subtil und überzeugt, anstatt zu überreden oder gar brachial einzuwirken. Sie übermittelt eine klare, eindeutige und leicht verständliche Botschaft, ist generell einfach aufnehmbar, beinhaltet eine Call-to-Action und nutzt die begrenzte Fläche optimal aus.

 

Scroll to Top