Gut zu wissen: SEM – Suchmaschinen-Marketing

Suchmaschinenmarketing, englisch „Search Engine Marketing“ (SEM), zählt zu den wichtigsten Teilgebieten des Online Marketings. Die Disziplin umfasst sämtliche Maßnahmen, die dazu beitragen, Webpages in den organischen Ergebnissen sowie im bezahlten Bereich von Suchmaschinen optimal zu positionieren. Search Engine Marketing ist weiterhin in Suchmaschinenoptimierung, englisch „Search Engine Optimization“ (SEO), und Suchmaschinenwerbung, englisch „Search Engine Advertising“ (SEA), gegliedert. Welche Rolle Search Engine Marketing im Online Marketing spielt, wo die Vor- bzw. Nachteile liegen und viele weitere nützliche Infos zum Thema, lesen Sie in diesem Beitrag der Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V. (GfA e.V.).

Welche Position nimmt Search Engine Marketing im Online Marketing ein?

Fast jeder Webnutzer greift für die Navigation durch das WWW auf Suchmaschinen, wie zum Beispiel Yahoo oder Bing, zurück. Im deutschsprachigen Raum gehen indes mehr als 90 Prozent aller Suchanfragen auf das Konto von Google – und auch weltweit ist der kalifornische Internet-Gigant mit Abstand der Marktführer unter den Suchdiensten. Search Engine Marketing in Form von Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung gilt demzufolge heute als einer der umsatzrelevantesten Bereiche im Online Marketing. Unternehmen investieren hierzulande praktisch stetig größere Anteile ihres Marketing-Budgets in entsprechende Maßnahmen – ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht.

Der Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt sich vornehmlich mit der Ausrichtung oder Anpassung von Pages auf die Analysevorgänge von Suchmaschinen hinsichtlich der Bewertung für die organischen Suchergebnisseiten, englisch „Search Engine Result Pages“ (SERPs). Wenn Sie mit Ihrer Website an die Spitze dieses Rankings gelangen möchten oder zum Beispiel eine Ausgabe Ihres Contents in Featured Snippets oder in einem Knowledge Graph anstreben, müssen Ihre Seiten bestimmte Merkmale mitbringen. Search Engine Optimization gliedert sich weiterhin Onpage- sowie Offpage-Optimierung und technische Suchmaschinenoptimierung. Manchmal werden auch die Bereiche Onpage, Onsite und Offsite unterschieden. Die in beiden Kategorisierungen umfassten Maßnahmen sind identisch, sie werden nur different eingeteilt.

Im Fokus der Suchmaschinenwerbung stehen dagegen Anzeigen, die auf monetärer Basis das Ranking einzelner Webpages in den SERPs anheben oder auch konkrete Produkte aus Onlineshops innerhalb dieser in Bild und Text präsentieren. Das wichtigste SEA-Netzwerk wird erneut von Google gestellt. Die Abrechnung solcher Aktivitäten erfolgt über Klicks in unterschiedlicher Ausprägung.

Welche Vorteile bringt Search Engine Marketing?

Tatsächlich ist optimal abgestimmtes Search Engine Marketing heute nicht nur eine der wichtigsten Prämissen für erfolgreiches Online Marketing, sondern ebenfalls dafür, langfristig konkurrenzfähig bleiben zu können. Denn längst begeben sich (potenzielle) Kunden bei einem aufkommenden Problem bzw. einem sich abzeichnenden Bedürfnis vorzugsweise im Internet und dort über die großen Suchmaschinen auf die Suche nach entsprechenden Lösungsansätzen. Wenn Sie diesen Fakt für Ihr Business annehmen, also umfassendes Search Engine Marketing betreiben, nutzen Sie eines der mächtigsten Werkzeuge der Kundengewinnung und nicht zuletzt auch –bindung.

Welche Nachteile gehen mit Search Engine Marketing einher?

SEM-Maßnahmen haben grundsätzlich keinerlei Nachteile. Sie müssen – alleine aufgrund des enormen Umfangs dieses Online-Marketing-Bereichs – jedoch unbedingt mit einer fein abgestimmten Strategie verfahren. Nur so stellen Sie ein rundum ökonomisches Vorgehen sicher – verhindern Streuverluste oder gar das vollkommene „Ins Leere laufen“ einzelner Aktivitäten und andere finanziell mitunter höchst negative Konsequenzen.

Scroll to Top