Wer oder was ist die Gesellschaft für Arbeitsmethodik?

Die Gesellschaft für Arbeitsmethodik wurde 1954 als gemeinnütziger Verein gegründet und hat den satzungsgemäßen Auftrag, persönliche Erfolgs- und Arbeitsmethoden der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Gründer der GfA haben bewusst den Schwerpunkt auf das Selbstmanagement gelegt. Das Ziel, das bisher nur die GfA bietet, ist, die wissenschaftlichen Disziplinen (wie Managementtechniken, Planungsmethoden, Führungslehren, Psychologie) umzusetzen als vereinfachtes Instrumentarium für den einzelnen. Mit diesem Angebot haben schon viele unserer Mitglieder beachtliche Erfolge hinsichtlich besserer Problemlösungen und Entscheidungen in alltäglichen Situationen erzielt sowie als Hilfe zur Steigerung der persönlichen Erfolgs- und Leistungsfähigkeit.

Seit 1984 finden zweimal jährlich Kongresse für Arbeitsmethodik in den Ballungszentren der Bundesrepublik statt. Diese Bundeskongresse behandeln aktuelle Themen der Arbeitsmethodik und zeigen den jeweils neuesten Stand der Entwicklung auf.

Auch Du kannst / Sie können Mitglied werden

Mitgliedschaft

Folgendermaßen setzen wir uns zusammen: